Pressebereich

03.11.2016

Full HD-Fernsehen per Zimmerantenne empfangen: DVB-T2 HD macht es möglich – mit der passenden Hardware

Lange Zeit mussten sich Bürger, die auf den TV-Empfang per (Zimmer-)Antenne setzen, mit Auflösung in SD-Qualität zufrieden geben. Das hat nun ein Ende: Seit einem halben Jahr strahlen die öffentlich-rechtlichen und privaten Sendeanstalten einige ihrer Programme in DVB-T2 HD aus. Dieses Angebot wird in den kommenden Monaten stetig auf insgesamt 40 Sender in (Full) HD-Qualität erweitert. Anfang des kommenden Jahres soll es soweit sein und dann wird auch das bisherige DVB-T abgeschaltet. Wer sich bereits jetzt auf den kommenden Standard vorbereiten will, kann das beruhigt tun: Alle DVB-T2 HD-Empfangsgeräte können auch das „normale“ DVB-T empfangen, bis die Umstellung flächendeckend vollzogen ist. Im Bereich der DVB-T2 HD-Antennen bietet der Kabel- und Elektronikspezialist Oehlbach eine breite Palette an kompatiblen Produkten.

Full HD-Fernsehen per Zimmerantenne empfangen: DVB-T2 HD macht es möglich – mit der passenden Hardware

Lange Zeit mussten sich Bürger, die auf den TV-Empfang per (Zimmer-)Antenne setzen, mit Auflösung in SD-Qualität zufrieden geben. Das hat nun ein Ende: Seit einem halben Jahr strahlen die öffentlich-rechtlichen und privaten Sendeanstalten einige ihrer Programme in DVB-T2 HD aus. Dieses Angebot wird in den kommenden Monaten stetig auf insgesamt 40 Sender in (Full) HD-Qualität erweitert. Anfang des kommenden Jahres soll es soweit sein und dann wird auch das bisherige DVB-T abgeschaltet. Wer sich bereits jetzt auf den kommenden Standard vorbereiten will, kann das beruhigt tun: Alle DVB-T2 HD-Empfangsgeräte können auch das „normale“ DVB-T empfangen, bis die Umstellung flächendeckend vollzogen ist. Im Bereich der DVB-T2 HD-Antennen bietet der Kabel- und Elektronikspezialist Oehlbach eine breite Palette an kompatiblen Produkten.

Seit Mai 2016 ist es endlich verfügbar: DVB-T2 HD wird seit einem halben Jahr ausgestrahlt. Mit der Umstellung bieten sich viele neue Möglichkeiten, es tauchen aber auch eine Menge Fragen auf: Was benötige ich zum Empfang? Kann ich DVB-T in Standard-Qualität weiter empfangen? Was kostet DVB-T2 HD? Und so weiter. Die Oehlbach Kabel GmbH gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um den neuen TV-Standard.

 

Welche Vorteile bietet DVB-T2 HD gegenüber DVB-T?

DVB-T2 HD ermöglicht den Empfang von HDTV-Programmen per Zimmer-, Außen- oder Dachantenne. Mit dem neuen Standard ist die Ausstrahlung von terrestrischen Programmen mit bis zu 1.920 x 1.080 Pixeln möglich. Das entspricht der fünffachen bisherigen DVB-T-Auflösung. Insgesamt sollen 40 verschiedene öffentlich-rechtliche und private Programme empfangen werden können. 

Kann ich das normale DVB-T weiterhin empfangen?
Der bisherige normale DVB-T-Sendebetrieb wird voraussichtlich bis Ende März 2017 flächendeckend fortgeführt. Dann erfolgt die vollständige Umstellung auf DVB-T2 HD und die SD-Programme (SD = Standard Definition) werden abgeschaltet. Ab dem Zeitpunkt ist kein Empfang mehr mit der bisherigen Hardware (DVB-T-Receiver) möglich. Es gibt aber auch eine gute Nachricht: Wer bereits jetzt zu neuen DVB-T2 HD-Empfangsgeräten greift (Receiver oder Antennen), kann damit sowohl DVB-T2 HD als auch das normale DVB-T empfangen.

 

Wie ist der Status Quo von DVB-T2 HD?

Aktuell werden in Deutschland nur sechs verschiedene Sender per DVB-T2 HD ausgestrahlt: Das Erste HD, ZDF HD, RTL HD, Pro7 HD, Sat1 HD und Vox HD. Der Empfang aller genannten Sender ist zur zeit noch kostenlos. Auf http://www.dvb-t2hd.de/regionen zeigt eine Karte die aktuelle Empfangssituation. Alternativ lässt sich auch ein Empfangscheck für eine konkrete Postleitzahl durchführen: http://www.dvb-t2hd.de/empfangscheck

 

Was kostet DVB-T2 HD?

Derzeit ist DVB-T2 HD noch kostenlos, sowohl beim Empfang der öffentlich-rechtlichen als auch der privaten Programme. Für die Angebote von ARD und ZDF inklusive der später startenden Spartenprogramme bleibt das auch so. Die privaten Sender sind laut www.freenet.tv noch bis Juni 2017 kostenfrei. Danach soll eine Gebühr von 5,75 Euro pro Monat (69,00 Euro jährlich) für den Empfang verlangt werden. Ab diesem Zeitpunkt startet die verschlüsselte Ausstrahlung der Privatsender. Eine Übersicht der aktuellen und geplanten DVB-T2 HD-Programm gibt es hier: http://www.dvb-t2hd.de/programme

 

Was muss ich beachten?

Wer DVB-T2 HD empfangen will, muss darauf achten, dass sein Empfangsgerät genau diese Bezeichnung trägt. Steht dort nur DVB-T2 (ohne ‚HD’), funktioniert dieser Receiver in Deutschland wahrscheinlich nicht. Käufer können sich an dem grünen DVB-T2 HD-Logo oder am freenet.tv-Logo orientieren. Wer zudem die Privatsender empfangen möchte, sollte beim Receiver-Kauf darauf achten, dass das Empfangsgerät einen CI-Schacht besitzt. Dieser ist nötig, um das entsprechende CI-Entschlüsselungsmodul aufzunehmen. Es gibt auch Receiver, welche die entsprechende Technologie bereits integriert haben. Diese sind in der Regel mit dem freenet.tv-Logo gekennzeichnet. Weiter Informationen gibt es hier: http://www.dvb-t2hd.de/geraete.   

 

Was ist bei der Wahl der Zimmerantenne zu beachten?

Die Idee hinter dem terrestrischen Fernsehen ist es, eine Vielzahl von Programmen einfach und möglichst per Zimmerantenne empfangbar zu machen. Dies funktioniert für DVB-T2 HD derzeit vor allem in den großen Ballungsräumen, soll in Zukunft aber flächendeckend möglich sein. Bei der Wahl der Antenne gibt es dabei einige Punkte zu beachten: Bei schlechten Empfangssituationen ist ein integrierter Signalverstärker sinnvoll. Dieser sollte allerdings regel- und auch komplett abschaltbar sein, denn ein gutes Signal kann durch eine unnötige Verstärkung Qualitätseinbußen erfahren.

 

Woher bekomme ich eine DVB-T2 HD Antenne?

Der Kabel und Elektronikspezialist Oehlbach bietet in seinem Sortiment eine breite Auswahl für unterschiedliche Einsatzzwecke an: http://www.oehlbach.com/de/home-cinema/dvb-t-antennen/

Die Scope Vision (UVP 49,99 Euro) ist extrem kompakt und äußerst flexibel bezüglich Aufstellung oder Anbringung. Scope Max (UVP 69,99 Euro) bietet nicht nur exzellenten DVB-T2 HD-Empfang sondern ist mit ihrem Carbon-Look zugleich stylishes Designelement. Die Digital Flat 2.5 (UVP 89,00 Euro) besticht durch perfekten Empfang ohne lästiges Ausrichten und eignet sich mit ihrem extrem rauscharmen Verstärker auch für schwierige Empfangssituationen. 

Die XXL Razor Flat (UVP 99,00 Euro) schließlich ist das unbestrittene Flaggschiff im Oehlbach Antennen-Portfolio: Nur wenige Millimeter dick verschwindet das 5-Sterne-Produkt unauffällig hinter dem Fernseher oder einem anderen Möbelstück und bietet gleichzeitig erstklassigen terrestrischen Empfang. Die Stromversorgung kann dabei direkt via USB-Port vom Fernseher aus erfolgen.

 

Quellen (Oktober 2016):

http://www.dvb-t2hd.de/ 

https://www.freenet.tv/ 

Bildmaterial:

Oehlbach Kabel GmbH (Produktbilder)

www.dvb-t2hd.de (Grafiken, etc.)