Pressebereich

09.05.2016

Das perfekte Kabel per Drag&Drop: Der Oehlbach Kabelfinder

In der schier unüberschaubaren Menge an unterschiedlichen Kabelarten, die für aktuelle IT- und UE-Produkte verfügbar sind, können speziell Heimkino- und Computer-Einsteiger schnell die Übersicht verlieren. Wer Fehlkäufe und Verwirrung vermeiden möchte, ist gut beraten, den praktischen Oehlbach Kabelfinder auf der Webseite des deutschen Herstellers und Entwicklers zu konsultieren. Dieses praktische Online-Tool führt Profis und Laien intuitiv in drei einfachen Schritten zum perfekten Kabel, um beliebige Elektronikprodukte miteinander zu verbinden.

(Mini-)HDMI, DVI, (Stereo-)Cinch, (Mini-)Klinke, optisch, koaxial, S-Video, Component-Video, VGA, USB, (Mini-)DisplayPort, Ethernet oder auch einfach nur das gute alte SCART... Diese Liste von AV- und Daten-Verbindungskabeln ließe sich wahrscheinlich noch über mehrere Seiten fortsetzen. Während IT- und CE-Experten meist schnell die optimale Verbindungsart zwischen zwei Elektrogeräten identifizieren, verzweifeln Heimkino- und Computer-Einsteiger oft schon an der schieren Flut der zur Wahl stehenden Kabel. Hierfür bietet der Pulheimer Kabel- und Elektronikexperte Oehlbach eine geniale Lösung: Mit dem Kabelfinder auf www.oehlbach.de (zu finden in der rechten Seitenleiste) bekommen Laien ein mächtiges Werkzeug an die Hand, um mit wenigen Klicks die perfekten Kabel für Ihre Heimelektronik zu finden.

Schritt 1: Wahl der zu verbindenden Komponenten 

Im Oehlbach Kabelfinder wird der Nutzer Schritt für Schritt bis zu seinem persönlichen Wunschkabel geführt. Als erstes wählt er dabei aus einer übersichtlichen, bebilderten Liste per Drag&Drop die beiden Komponenten, die er verbinden möchte, beispielsweise ‚Fernseher’ und ‚AV-Receiver’. Gut gelöst: Passen einige Produkte nicht mit der ersten Komponente zusammen (zum Beispiel ‚Passiv-Lautsprecher’ und ‚TV-Tuner’), werden diese Elektronikgeräte direkt ausgeblendet. Für den Nutzer verringert sich so die Fülle an Wahlmöglichkeiten und nur sinnvolle Kombinationen bleiben über.

Schritt 2: Wahl der Anschlussart

Basierend auf der Art der zu verbindenden Geräte (beispielsweise ‚Fernseher mit AV-Receiver’) erhält der Nutzer direkt eine Liste an möglichen Verbindungskabeln. Kleine Icons rechts neben der Verbindungsart (HDMI, Ethernet, etc.) erläutern schon auf den ersten Blick, ob es sich um eine Audio, Video oder Datenverbindung beziehungsweise eine Kombination daraus handelt. Auch hier zeigt der Oehlbach Kabelfinder nur solche Anschlüsse, die an den entsprechenden Geräten auch wirklich vorhanden sind. Per Klick lässt sich dann zunächst die erste Anschlussart wählen, woraufhin beim zweiten Gerät wiederum die Auswahl sinnvoll eingegrenzt wird. So bietet der Kabelfinder beispielsweise nach Auswahl von ‚Stereo-Cinch’ bei Produkt Nummer eins für das zweite Produkt lediglich noch ‚Stereo-Cinch’ und ‚Stereo-Klinke’ an.

Schritt 3: Wunschkabel wählen und speichern

Im dritten Schritt hat der Nutzer nun die Qual der Wahl: Allein für eine HDMI-Verdingung zwischen Fernseher und AV-Receiver stehen im Oehlbach Portfolio derzeit 17 verschiedene Kabel zur Verfügung. Natürlich lässt der Pulheimer Hersteller und Entwickler seine Kunden auch an dieser Stelle nicht allein, sondern bietet mit der übersichtlichen Sterne Kategorisierung (von drei bis fünf) einen verlässlichen Qualitäts- und Preiskompass. Weitere Detailinformationen (ob Winkelstecker oder nicht, verfügbare Kabellängen, etc.) stehen den Nutzern dann direkt per Klick auf ein Kabel in der Liste zur Verfügung. Hier kann dann auch per Button ‚Händlersuche’ die nächste Bezugsquelle gefunden werden – oder das Kabel kommt für später auf die praktische Online-Merkliste. Egal für welche Qualitätsstufe und Kabelart sich ein Nutzer letztlich entscheidet, bereuen wird sie oder er den Kauf sicherlich nicht, denn Oehlbach gewährt auf alle Kabel eine Garantie von sage und schreibe 30 Jahren.